Die neue CoolerBox2.0 ­- mehr Aerodynamik, weniger Kraftstoffverbrauch

KRESS-CoolerBox2.0KRESS-CoolerBox2.0KRESS-CoolerBox2.0KRESS-CoolerBox2.0KRESS-CoolerBox2.0 LKW 18to

CoolerBox2.0

Neuester Entwicklungsstand in der Kühlfahrzeugtechnik

Aufgrund steigender Fahrzeugkosten gewinnt das Thema „Total Cost of Ownership“ (TCO) zunehmend an Bedeutung. Hohe Kraftstoffkosten, hoher Wettbewerbsdruck, aber auch hohe Anforderungen an Energieeffizienz und Schadstoffemission (Kraftstoffverbrauch) rücken bei der Anschaffung eines Nutzfahrzeugs immer mehr in den Vordergrund.

Im Gegensatz zum Fahrgestellhersteller, der Kontrolle über den gesamten Antriebsstrang hat, können wir als Aufbauhersteller nur in zwei Punkten auf diese Anforderungen eingehen: Optimierung des Gewichts und des Luftwiderstands. Mit der Gewichtsreduzierung beschäftigten wir uns schon in den letzten Jahren eingehend und erzielten u.a. durch unsere DUROLITE-Paneel-Technologie große Fortschritte.
Entsprechend haben wir uns jüngst mit dem Thema Aerodynamik intensiv auseinandergesetzt und konnten durch viele Optimierungen den cw-Wert des aufgebauten Fahrzeugs um bis zu 22% verringern.

  • Verbesserung bei Aerodynamik und Fahrverhalten

  • Senkung des Kraftstoffverbrauchs

  • Weitere Gewichtseinsparung bei mindestens gleicher Stabilität

  • Moderne Optik durch Designoptimierung

Das waren die Zielsetzungen für die nächste Generation unserer bewährten Kühlaufbauten, die unter dem Namen CoolerBox bei Kühl-Logistikern in Deutschland, der Schweiz und Österreich bestens bekannt sind. Um die Zielvorgaben zu erreichen, mussten unsere Techniker völlig neue Konzepte entwickeln oder gezielte Modifikationen im Detail durchführen.

Nach fast zweijähriger Entwicklungszeit haben wir ein Produkt geschaffen, das in der Kühlfahrzeugtechnik einzigartig ist.

Das Ergebnis:    CoolerBox2.0

Die CoolerBox2.0 ist eine völlige Neuentwicklung - aufbauend auf unserer bewährten CoolerBox. Das Ergebnis: Verbesserung bei Cw-Wert und Fahrverhalten, Senkung des Kraftstoffverbrauchs, weitere Gewichtseinsparung bei höherer Stabilität sowie eine insgesamt modernere Optik durch Designverbesserung. So folgen wir weiter unserer Zielvorgabe „Steigerung der Transport-Effizienz unserer Kunden".

Die Details und deren Vorteile stellen wir Ihnen hier vor.


 

Verbesserte aerodynamische Eigenschaften der CoolerBox2.0

Kraftstoffersparnis bis zu 3,12 L/100 km bei drastisch reduziertem CO2-Ausstoß.

 

Neue Studien des VDA (Verband der Automobilindustrie) zeigen, dass der Luftwiderstand von heutigen Nutzfahrzeugen durch eine strömungsangepasste Gestaltung drastisch reduziert werden kann. Die dadurch entstehenden Vorteile sind erheblich: laut Aussage führt eine Verminderung des Luftwiderstandes um 0,02 bereits zu einer Ersparnis von 1% Treibstoff.

Durch aufwändige Computer-Simulationen (sog. CFD-Berechnungen) haben wir unzählige Varianten und Modifikationen durchgespielt. Dabei wurden zwei generische Fahrgestellmodelle zugrunde gelegt, welche typische Karosserieformen eines Transporter- und LKW-Fahrgestells repräsentierten. Weiterhin haben unsere Entwickler unterschiedliche Aufbaugrößen, von klein bis groß, den Berechnungen unterzogen. Durch immer gezieltere Modifikationen am Kühlkoffer konnte der Luftwiderstand Schritt für Schritt immer weiter optimiert werden.

Das praktische Ergebnis lag am Ende vor: der Cw-Wert ist um bis zu  22,9 % verbessert - abhängig von Koffergröße und Fahrgestell.

Unser Ergebnis wurde einem großen deutschen Nutzfahrzeughersteller präsentiert: dieser prognostiziert auf Basis dieser Daten eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 3,12 Litern auf 100 km. Auch der CO2-Ausstoß verringert sich dadurch erheblich. Die Umwelt wird um Tonnen von CO2 entlastet.

Was bedeutet das konkret für den Betreiber?

Bei einem Literpreis von EUR 1,50 für Diesel und einer Laufleistung von 50.000 km pro Jahr lassen sich so EUR 2.340,-- sparen - und das jedes Jahr.

Und was sagt die Umwelt dazu?

Bei einer Laufleistung von 50.000 km pro Jahr entlasten Sie die Umwelt um bis zu 4,13 Tonnen CO2 jährlich. Das ist eine stolze Zahl, aber durchaus realistisch.

Ein paar Ergebnisse unserer Entwicklungsarbeit können Sie hier nachvollziehen:

   

(Bitte fahren Sie mit der Maus über die Bilder, um die Änderungen zu sehen)

Strömungsoptimierung im Dachbereich

  • Deutlich geringere und spätere Ablösung der Strömung

  • Kleinerer Wirbelbereich

 

Strömungsverbesserung im Dachbereich

     

Strömungoptimierung im Seitenbereich

  • Deutlich besser anliegende Strömung an den Seitenwänden

  • Bessere Umströmung des Hecks und kleinerer Totwasserbereich

 

Strömungoptimierung im Seitenbereich

     
Cw-Wert Berechnung  

Änderung Cw-Wert vorher-nachher

     
Verbrauchsreduktion CoolerBox2.0 bei verschiedenen Geschwindigkeiten  

Reduktion CO2-Ausstoß bei verschiedenen Geschwindigkeiten

 

Kraftstoffersparnisse durch reale Messungen in Vergleichstests bestätigt.

Um die Ergebnisse unserer Entwicklungsarbeiten zu überprüfen, haben wir beschlossen, Messfahrten durchzuführen. So wurden Kraftstoffverbräuche an einem realen Fahrzeug ermittelt. Es wurden zwei Tests gefahren.

Um die Vergleichbarkeit der Fahrten sicherzustellen, wurden folgende Maßnahmen getroffen:

  • Die Fahrten wurden über die exakt gleiche Strecke absolviert (s. Routenkarte)

  • Die Fahrten wurden mit dem gleichen Fahrgestell absolviert. Es wurde lediglich der Aufbau ausgetauscht. Verbraucher am Fahrzeug (Klimaanlage, Scheinwerfer, etc.) wurden bei beiden Fahrten gleich eingestellt. Es wurde ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe gewählt, um Einflüsse durch unterschiedliches Schaltverhalten gering zu halten.

  • Die gefahrenen Geschwindigkeiten wurden vom Fahrer bei den einzelnen Tests möglichst identisch gehalten. Um dies zu kontrollieren, wurden die Geschwindigkeiten aufgezeichnet und später verglichen (s. Diagramme Geschwindigkeitsverlauf).

  • Die Fahrten wurden bei vergleichbaren Wetterverhältnissen durchgeführt.

  • Sämtliche Fahrdaten wurden mit Hilfe eines GPS-Recorders aufgezeichnet, um sie später überprüfen und vergleichen zu können.

Die Vergleichsfahrten haben diese Ergebnisse gezeigt:

   

CoolerBox Standard

 

CoolerBox2.0

Fahrgestell

   

Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI
Radstand 3665mm
Achsübersetzung i=3,923, ATM-Getr.
Bereifung 235/65 R16C

Aufbau-Außenmaße

   

L 3500 x B 2000 x H 2130 mm

Datum des Fahrversuchs

   

13.09.12

 

11.09.12

Gewicht Gesamtfahrzeug

kg

 

2460,00

 

2440,00

Gefahrene Strecke

km

 

315,33

 

315,76

Ø Geschw.

km/h

 

108,40

 

106,40

Max. Geschw.

km/h

 

131,30

 

138,20

Zeit

hh:mm:ss

 

02:54:35

 

02:58:00

Kraftstoffverbrauch

Ltr

 

59,93

 

47,59

Spez. Verbrauch

Ltr/100km

 

19,01

 

15,07

Kraftstoffersparnis

Ltr/100km

 

- 3,93

CO2-Emission

g/km

 

- 104,25

Durch diese Ergebnisse konnten wir nachweisen, dass unsere Ergebnisse aus den aerodynamischen Optimierungen absolut realistisch sind und die gerechneten Kraftstoffersparnisse unter bestimmten Bedingungen auf der Strasse sogar noch übertroffen werden können.

Weitere Details zu den durchgeführten Vergleichsfahrten möchten wir durch die folgenden Grafiken erläutern.

Geschwindigkeitsverlauf_CoolerBox-Standard   Geschwindigkeitsverlauf_CoolerBox20
     

Strecke_Karte

 

Strecke_Hoehenprofil

 


 

Neue Verbindungstechniken der Wandpaneele ermöglichen aerodynamische Geometrien und bieten gleichzeitig hohe Stabilität

Aerodynamische Gestaltung der Aufbauecken. Höhere Stabilität und Verwindungssteifigkeit des gesamten Kofferaufbaus.

Die CoolerBox zeichnete sich schon immer durch eine sehr gute  Verwindungssteifigkeit und Stabilität aus, nicht zuletzt durch den vierfach verschweißten Edelstahl-Portalrahmen. Die neue KRESS CoolerBox2.0 haben wir auch hier weiter verbessert. Die einzelnen Elemente des DUROLITE®-Aufbaus wurden durch speziell von uns entwickelte, gefalzte Verbindungen noch stabiler untereinander  „verzapft". Die CoolerBox2.0 ist jetzt noch robuster. Diese besondere Konstruktion der Verbindungen ist in Teilen zum Patent angemeldet.

 


 

Neue Verschluss- und Scharnierlösungen an den Türen

Optimierung für maximale StabilitätNeue Verschluss- und Scharnierlösungen und neue Türblattkonstruktionen sorgen für noch mehr Festigkeit, senken das Gewicht, erhöhen Nutzlast und Diebstahlschutz

Die Verschlüsse der Türen am Heckportal sind nicht mehr außen auf den Türen befestigt, sondern wurden in die Türblätter eingebaut – diese Konstruktion verbessert den Diebstahlschutz erheblich, da der Verschlussmechanismus von außen nicht mehr zugänglich ist. Durch die glatte, ununterbrochene Oberfläche ist es sehr viel einfacher, eine eindrucksvolle Fahrzeugbeschriftung anzubringen, da keine störenden Verschlusstangen ausgespart werden müssen.

Hecktüren mit eingebauten Verschlüssen und großer Beschriftungsfläche

Neue kompaktere Aluminium-Scharniere brauchen weniger Platz, da die Scharnierblätter extrem klein gehalten wurden und dadurch die Türflächen nur minimal beaufschlagt sind. Sie bieten mehr Stabilität gegen Verbiegen gegenüber den bisher verbauten Scharnieren. Und sie sehen besser aus. Die Türflügel zeigen eine attraktive glatte Beschriftungsfläche.

Die Seitentür hat ein modernes Stangenscharnier erhalten. Die Vorteile: besserer Schutz vor Beschädigung, da das Scharnier seitlich nicht übersteht, höhere Stabilität, weil das Scharnierband über die gesamte Höhe des Türblatts läuft und so Kräfte großflächig verteilt werden und moderne Optik, weil es keine aufgesetzten Bauteile gibt und das Scharnier optisch garnicht in Erscheinung tritt. Zusätzlich bietet die versenkt eingebaute Bauweise einen erheblich besseren Diestahlschutz, da die Befestigung des Scharniers bei geschlossener Tür nicht zugänglich ist..

Seitentür-Stangenscharnier eingebaut, Türschweller mit Edelstahlverstärkung

Die Türblätter wurden konstruktiv verbessert: geringeres Eigengewicht durch neue Konstruktion und Verwendung leichterer Materialien – das kommt der Nutzlast zugute; bessere Isolierung, weil weniger Metalleinlagen; verbesserte Abdichtung durch zusätzliche 60-mm-Dichtlippe – diese Maßnahmen senken den Kälteverlust.

 

 


 

Umrissleuchte aerodynamisch versenktEingebaute Umrissleuchten stirnseitig

Verbesserter Schutz gegen Anfahrschäden, verbesserte Aerodynamik und moderne Optik

Für die neue CoolerBox2.0 wurden LED-Umrissleuchten aerodynamisch günstig an der Vorderseite eingebaut anstatt diese einfach auf die Stirnfläche zu schrauben. Das sieht nicht nur besser aus, sondern schützt auch wirkungsvoll gegen Anfahrschäden. Die Leuchten können durch Äste o.ä. praktisch nicht mehr erreicht werden.

 

 


 

Natürlich bietet die CoolerBox2.0 alle Vorteile, die Sie schon von unseren bisherigen Produkten kennen:

  • Geprüft und klassifiziert nach ATP-FRC

  • HACCP-zertifiziert durch den TÜV, erfüllt die Vorgaben der Lebensmittelhygiene-Verordnung

    • Garantiert optimale Hygienebedingungen

    • Rechtssicherheit für Ihre transportierten Produkte

  • Qualifiziert für temperaturgeführte Pharmatransporte, entsprich den Vorgaben der Arzneimittel- und Wirkstoff-Verordnung, der WHO-Richtlinien für Good Distribution Practice (GMP/GDP-WHO)

  • Hohe Nutzlast durch konsequente Gewichtsoptimierung, deutliche Einsparung bei Kraftstoffverbrauch und C02-Emission

  • Modernste DUROLITE®-Paneeltechnik bringt wesentliche Vorteile bei Gewicht, Stabilität, Isolierung und Finish, reparaturfreundlich sowie seit drei Jahren auch ökologisch recyclebar

    • Geringes Eigengewicht

    • Stabile, schlagfeste Oberflächen

    • Keine Stöße und Dehnfugen

    • Ideal für Beschriftungsfolien

    • Reinigungs- und reparaturfreundlich

  • Leuchtstarke LongLife LowEnergy LED-Innenleuchten

    • Versenkt im Dach eingebaut, dadurch bester Schutz vor Beschädigung

    • Langlebigkeit

    • Energieeffizienz und geringe Wärmeemission

  • Marken-Kühlmaschine mit umfangreichem Servicenetz

  • Hohe Stabilität durch zwei robuste Edelstahlverschlüsse am Heckportal

  • Verwindungssteifigkeit durch vierfach verschweißten Edelstahlrahmen am Heckportal

  • Komplette Koffermontage durch moderne Klebetechnik, ohne Niet- oder Schraubverbindungen

  • Seitentür mit umlaufendem Edelstahlrahmen

  • Leichtgängige, isolierstarke Türen durch optimiertes DUOFLEX®-Türdichtsystem

  • Praxisgerechte Ausstattungsoptionen mit modernen Kälterückhalte- und Multi-Temperatur-Systemen

  • Sehr gute Standard-Ausstattung, große Auswahl bei branchenspezifischer Sonderausstattung

  • Als Frischdienst- und Tiefkühlausführungen in unterschiedlichen Abmessungen, optimiert für Transporter- und LKW-Fahrgestelle aller führenden Nutzfahrzeug-Hersteller

 

Unterlagen anfordernKontakt