FlexWall Trennwand-System für Mehrkammer-Kühlfahrzeuge, Kühl-LKW und Kühltransporter

FlexWall Trennwand-System – ideal für den gleichzeitigen Transport von Frischdienst- und Tiefkühlware in der Lebensmittel-Verteilerlogistik.

Sie beliefern Großverbraucher, Gastronomie sowie den Lebensmittel-Einzelhandel? Sie transportieren Frischdienst- und Tiefkühlprodukte auf einer Liefertour? Das senkt die Transportkosten, weil mancher Transportkilometer und auch viel Zeit eingespart werden kann.

Bei unterschiedlichen und wechselnden Transportmengen für frische und tiefgekühlte Waren bietet das neue KRESS FlexWall-Trennwandsystem die variable Lösung - ganz besonders bei Beladung mit Europaletten oder dem Standard-Lebensmittel-Rollcontainer:

Beim Einsatz des neuen FlexWall-Systems für die Aufteilung der Temperaturbereiche, können sie drei Euro-Paletten oder LE-Rollcontainer problemlos nebeneinander laden. Auf Wunsch kann der Aufbau sogar so gestaltet werden, dass die Rollcontainer quer eingestellt werden können. Das spart Platz und kann die Ladekapazität, je nach Aufbaulänge, um drei Einheiten erhöhen. FlexWall selbst braucht nur sehr wenig Platz und ist äußerst variabel und effizient in der Anwendung, im Kühltransporter und im Kühl-Lkw mit unserem Aerodynamik-Kühlkoffer CoolerBox2.0.

Paletten Beladungsschema
Beladungsschema Europaletten
Rollcontainer Beladungsschema
Beladungsschema Rollcontainer

 

Das System lässt sich leicht und schnell dem wechselndem Raumbedarf anpassen. Das ist praktisch und effizient im Verteilerverkehr.

Die Systemelemente selbst beanspruchen nicht viel Laderaum. Auch die Nutzlast wird durch das geringe Gewicht der FlexWall-Elemente kaum reduziert. Ein Video zeigt Funktion und Vorteile des Trennwandsystems.

 

Die 5 wichtigsten Vorteile des neuen FlexWall-Trennwandsystems im Überblick

Handling, mühelose Anpassung:

Alle FlexWall-Elemente lassen sich mühelos und schnell in die Führungsschienen an der Laderaumdecke und im Boden einfügen. Kinderleicht zu verschieben. Ruck, zuck ist die Raumgröße angepasst. Selbst auf ein und derselben Tour kann der Fahrer die Laderaumanpassung vornehmen.

Schwenkelement mit der verschließenden Tür ist ohne Mühe zu bedienen:

Das FlexWall-Endelement, mit verbundener schwenkbarer Tür, lässt sich einfach und sicher arretieren. Die Tür schließt dicht, bewahrt die Tiefkühl-Kälte zuverlässig. Trotzdem ohne Kraftaufwand zu öffnen. Das senkt die Kosten der Kälteerzeugung und ist für den Fahrer eine echte Erleichterung.

Robuste, glattflächige Trennwand-Elemente, ohne überstehende Kanten, Ecken und Profile:

Ob Rollcontainer oder Paletten – beim Beladen flutscht es, kein Hängenbleiben an der Trennwand, kein Anstoßen Einklemmen von Fingern an Vorsprüngen und Kanten. Dafür passgenau 3 Paletten oder LE-Rollcontainer nebeneinander, 2 in der Frischdienstabteilung, 1 im TK-Raum beispielsweise; Rollcontainer können auf Wunsch quergestellt werden.

Rutschhemmender Boden mit Extra-Gleitstreifen, optimal für LE-Rollis:

LE-Rollcontainer mit den kommissionierten Lieferungen lassen sich platzsparend laden, wenn sie quergestellt werden. Sie können vollbeladen leicht quer geschoben werden, selbst bei quergestellter, fester Bockrolle. Dazu sind in der rutschhemmenden Bodengruppe spezielle Edelstahl-Gleitstreifen eingelassen.

KRESS verbaut als Standard einen äußerst abriebfesten, rutschhemmenden Mehrschicht-Isolierboden, dessen Beitrag zur Ladungssicherung vom TÜV SÜD getestet wurde. Mehr Infos dazu hier.

Vertikale Ladungssicherung mittels senkrechter Sperrstangen:

Paletten und Rollcontainer werden effizient gesichert durch senkrechte Sperrstangen mit großer Blockierkraft. Die Sperrstangen lassen sich rasch und platzsparend in die Führungsschienen in Laderaumdecke und -boden einsetzen. Sie nehmen auch nicht viel Platz weg, wenn sie nicht gebraucht werden.

 

FlexWall ist das neueste variable Trennwandsystem, das KRESS für Mehrkammer-Kühlaufbauten anbietet.