Wirtschaftliche Foodservice- und Frische-Logistik mit effizienten Mehrkammer-Thermo-Fahrzeugen

Der Trend zur Sortimentsbündelung bei der Belieferung von Großverbrauchern im Foodbereich ist nicht zu übersehen. Multitemp-Kühlfahrzeuge sind dafür die wirtschaftlich sinnvolle Lösung.

„Die One-Stopp-Belieferung von Lebensmittel-Großverbrauchern – z. B. Gastronomie, Großküchen, Lebensmitteleinzelhandel, Tankstellen, Bäckereien – mit Warensortimenten aus unterschiedlichen Temperaturbereichen, kann viele Transportkilometer und damit Kosten einsparen", so Joachim Kress, Geschäftsführer beim nordbadischen Kühlfahrzeugspezialisten KRESS. „Allerdings müssen die Kühlfahrzeuge entsprechend ausgestattet sein.".

 

Multitemperatur-Kühlkoffer Schema Querteilung

Multitemperatur-Kühlkoffer Schema Längsteilung 2-Kammer

Multitemperatur-Kühlkoffer Schema Längsteilung 3-Kammer

 

Was braucht das ideale Kühlfahrzeug für den effizienten temperaturgeführten Lieferverkehr mit Nahrungsmitteln?

Grundsätzlich geht es darum, dass die bestellten Waren in einwandfreier und hygienischer Qualität termingerecht beim Empfänger ankommen. Das effiziente Kühlfahrzeug ist daher stärker in die logistischen Prozesse integriert.

Das gilt insbesondere, wenn nach dem wirtschaftlichen Logistik-Prinzip „eine Bestellung, eine Lieferung, eine Rechnung" verfahren wird. Denn dabei ist dann das effiziente Thermo- oder Kühlfahrzeug auch in die logistischen IT-Systeme einbezogen. Die nachweisbar lückenlose Kühlkette und MHD-Sicherheit sind hier zwei wichtige Stichwörter. Bei KRESS Kühlfahrzeugen können fast alle Möglichkeiten realisiert werden.

Üblicherweise werden 5 Temperaturbereiche in der Food-Logistik unterschieden:

  • Tiefkühl-Bereich: -18 °C und kälter
    Tiefkühl- (TK-) Waren wie Eiscreme, TK-Fertiggerichte, TK-Gemüse, TK-Fisch-, -Fleisch, Bäckereivorprodukte
  • Ultrafrische-Bereich: 0 ° bis +4 °C
    Frischmilch, Weichkäse- und Wurstprodukte, Salate, auch Schnittsalate, Geflügel, Nudel-Rohprodukte, Convenience-Produkte je nach Fertigungsstufe
  • Frische-Bereich: +4 ° bis +7 °C
    Käse, Räucherprodukte, Schinken, manche Obst- und Gemüsesorten
  • Ambient-Bereich: +14 ° bis +21 °C
    Schokolade, Sweets, Kaffee, Rot- und Weißweine, Getränke allgemein,
  • Trockenfracht-Bereich: über 0 °C
    Konserven, Nudeln, Nüsse, Mehl, Zucker, Hülsenfrüchte, Reis und Non-Food-Produkte

In der Regel werden Kühlfahrzeuge mit zwei oder drei Temperaturbereichen (3-Kammer-Lösung) eingesetzt. Vier sind natürlich auch möglich. Die Temperaturbereiche sind von der Laderaumgröße her flexibel dem jeweils aktuellen Frachtaufkommen anzupassen.

 

Multitemperatur-Kühlkoffer mit 2-Kammer Längsteilung

Multitemperatur-Kühlkoffer mit 2-Kammer Querteilung

Multitemperatur-Kühlkoffer mit 3-Kammer Längsteilung Multitemperatur-Kühlkoffer mit ergonomisch optimierter Quertrennwand
Zum Herunterladen von hochauflösenden Fotos einfach auf die Bilder klicken ... (bis zu 5 MB)

 

KRESS bietet für Mehrkammerlösungen mehrere Einbausysteme an

KRESS bietet Einbausysteme an, die – fest oder flexibel – Längs- und Querteilung des Kühlkoffers ermöglichen. Völlig individuelle Lösungen, zugeschnitten auf den konkreten Einsatzbereich des Kühlfahrzeuges, sind bei KRESS nicht selten.

Denn der Effizienzgewinn für den Kunden steckt auch hier im Detail. Daher sind die qualifizierte Beratung und engere Zusammenarbeit mit dem KRESS Fachberater richtig zielführend auf der Route zu einer Kühlfahrzeug-Investition mit guter Rendite.

Diese wichtigen Vorteile bringt der KRESS Thermo-Aufbau CoolerBox2.0 schon in der Grundausstattung mit:

  • Reduziert den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß
    Das Aerodynamik-Design mit sehr gutem Cw-Wert und der Gewichtsvorteil des Thermo-Aufbaus sorgen für einen deutlich geringeren Kraftstoff-Verbrauch.
  • Das geringere Eigengewicht des Kühlaufbaus kommt der Nutzlast zugute.
    Die CoolerBox2.0 ist einer der leichtesten Thermo-Aufbauten auf dem Markt. Und dank der DUROLITE-Paneeltechnik, der DUOFLEX-Türdichtprofile und des Edelstahl-Portalrahmens isolierstark, robust und langlebig. Hält oft länger als „ein Autoleben". Wird einfach auf das nächste Fahrgestell montiert.
  • Die CoolerBox2.0 erfüllt die lebensmittelrechtlichen Hygienevorschriften. Nach ATP und HACCP zertifiziert. Auch nach GDP. Pilzhemmende Fugenabdichtungen. Leichte Reinigung, einwandfreie Hygiene.
  • Die CoolerBox2.0 Kühlaufbauten werden im KRESS Werk, in Meckesheim bei Heidelberg, entwickelt, spezifiziert, gefertigt und ausgeliefert. Sie sind seit mehr als 5 Jahren in etlichen Tausend Exemplaren auf Europas Straßen unterwegs. Montiert auf Basisfahrzeugen aller großen Nutzfahrzeug-Hersteller. Darunter auch Kühlfahrzeuge mit E-Antrieb und Low-Noise-Ausrüstung.

 

 

Allzeit gute Fahrt – KRESS unterstützt die Sinsheimer Tafel e.V.

Als einer der Sponsoren unterstützt der Kühlfahrzeugspezialist KRESS die Sinheimer Tafel e. V. beim Erwerb eines zweckmäßigen modernen Kühltransporters. Im aerodynamischen Transporter-Aufbau CoolerBox2.0 kann die Sinsheimer Tafel die Lebensmittel sach- und fachgerecht transportieren. Unser Bild zeigt von rechts: Hans-Jürgen Poppe von der Sinsheimer Tafel und Joachim Kress bei der Übergabe des Fahrzeuges im KRESS Werk in Meckesheim, auf halber Strecke zwischen Heidelberg und Sinsheim. Mehr über die Sinsheimer Tafel.

 

Tafel-Sinsheim B610

Zum Herunterladen von hochauflösenden Fotos einfach auf die Bilder klicken ... (bis zu 5 MB)

 

Kurzprofil KRESS Kühlfahrzeuge

Die KRESS Fahrzeugbau GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich seit über 20 Jahren auf die Entwicklung und Fertigung sparsamer, effizienter Kühlfahrzeuge und Kühlaufbauten in Premiumqualität spezialisiert hat. In Meckesheim bei Heidelberg werden pro Jahr über 500 Kühltransporter, Kühl-LKW und Kühlanhänger für Kunden aus unterschiedlichen Branchen spezifiziert und komplett hergestellt. KRESS arbeitet mit allen renommierten Nutzfahrzeugherstellern zusammen. KRESS liefert direkt ab Werk sowie über den Nutzfahrzeughandel. Service-Partner gibt es in ganz Deutschland und im angrenzenden Ausland.